>> Pleiten/Pech/Pannen

Pleiten, Pech und Pannen ^^

.
heute soll mit meiner ganz persönlichen Pannenstatistik des
ABF-Umbau abgeschlossen werden.

.
Fangen wir mal mit nem Bilderrätsel an… was stimmt an den zwei Bilder nicht? Auflösung gibts am Schluss unter dem Kapitel Lack


.


.
Los gehts

- Als erstes musste ich meine hinteren Radlager tauschen, da ich die Schrauben aufm Achszapfen nicht fest genug angezogen habe.

- ab ca. 6000 km streiften bei starkem Bremsen die Räder im Radhaus einhergehend mit nem schwammigen Gefühl in der VA. Grund waren die billigen (ja, irgend wo muss man ja sparen ) Querlenkerlager die nach 7000 km so aussahen

.
mittlerweile sind Powerflex drin und muss sagen… fein fein
.
- bleiben wir bei der VA… obwohl ich alle Teile der Plus VA-Achse aus dem 3er übernahm, haben die Koppelstangen Kontakt zu den Radlagergehäusen…


.

.
Hier wurde ausgiebig diskutiert… >> PROBLEME MIT DER PLUS-ACHSE
trotzdem kam ich noch zu keiner Lösung. Für diese Saison habe ich neue Koppelstangen verbaut, ne Lösung ist das natürlich nicht.

.
und nun zu meinem Lieblingsthema… die LACKIERUNG

.
Wie ich schon auf den Vorderseiten geschrieben habe, wurden alle Teile am Auto mindestens zwei Mal lackiert. Die rechte Tür und der linke Kotflügel wurden drei Mal lackiert. Die ganzen Klarlack-Rostnasen,welche auspoliert wurden, habe ich gar nicht mitgezählt.
Nach der Rostbehandlung (keine Durchrostungen) am vorderen Wischerloch und an der Fahrertüre kam der Rost erfolgreich wieder zum Vorschein.

- Ganz krass ist es bei der Spritzwand, die vor der Lackierung so aussah…


.
und so nach nem halben Jahr
.


.


.


.
bleiben wir noch kurz im Motorraum. Hier wurde anscheinend Abziehlack verwendet, zumindest ließ sich an den beiden Domen der Lack einfach abziehen


.
da es nicht reichte, dass der linke Kotflügel drei Mal lackiert wurde, schlug ein vollgemeiner Stein auf die vordere Kante und …


.
nun ja, der Lack drunter hielt besser auf dem Blech

- Alle Achsteile neu lackiert, neues KW-Gewinde und dann das OHNE WORTE


.


.
- Motorhaube… hier hatte ich leider vergessen zu erwähnen, dass noch die Gummilippe und das Schlossteil montiert waren. Ok, war mein versehen, hätte ich es erwähnt wäre nicht drüber lackiert worden (die Lippe habe ich schon erneuert)

.
Ne tolle Geschichte ist auch noch die untere Metallleiste vom originalen Grill. Die Leiste hatte ich extra beim Sandstrahlen gehabt und ging komplett entlackt und entrostet zum Lackierer. Als ich die Leiste abholen wollte war es leider so, dass nur die Außenseite lackiert wurde, innen komplett das nackte Metall zu sehen

.
Zum Schluss noch die Auflösung des Bilderrätsels:
Da am rechten Kotflügel auch der gute Abziehlack verwendet wurde , musste dieser komplett nachlackiert werden. Also ab zum Lackierer, nach Tagen abgeholt und gleich gefragt wo das Emblem (Wolfsburg-Edition) sei.
“Ohh, des finde mer nimmer, is nimmer do”
Das war genau der Tag, als ich den Lackierbetrieb das letzte Mal von innen gesehen habe

.
Wohlgemerkt… das war ein bekannter Lackierer südlich von Heidelberg, also keine Hinterhofbude

______________________________________________________
Ich übernehme keine Haftung für Defekte beim Nachgehen der Anleitung an Deinem Auto! Durchführung auf eigene Gefahr! Angabe von Teilenummern ohne Gewähr!





digitalkamers

eXTReMe Tracker