>> originale ZV

originale ZV nachrüsten

.

Zuerst hatte ich ja die >> elektrische Nachrüst-ZV verbaut, aber schlussendlich bleibt dem Orignalfetischisten nichts anderes übrig als auf die originale ZV umzubauen. Ist zwar langsamer im Öffnen aber dafür schön leise …

.
.

>> hier gehts zur Montage

.

Dann mal ran ans Werk…
angefangen wird mit den Stellelement für die Fahrertüre. Das Stellelement hat den 3-poligen Steckeranschluss damit beim Öffnen die Pumpe angeht und die anderen Steller öffnet. Der Druckschlauchanschluss fehlt.

Unterschiede gibt es unter den Verbindungsstangen zum Schloss:
2-türig:
Verbindungsstange, links: TN 191 837 297
Verbindungsstange, rechts: TN 191 837 298
4-türig:
Verbindungsstange, vorn links: TN 193 837 297
Verbindungsstange, vorn rechts: TN 193 837 298
Verbindungsstange, hinten links: TN 193 839 297
Verbindungsstange, hinten rechts: TN 193 839 298


.
der Hebel am Schlosskasten hat schon die nötige Bohrung für die Verbindungsstange, einfach einclipsen…


.
der Kabelbaum von der ZE aus durch die Türe mittels Faltenbalg zum Stellement legen. Die Originale Führung in der Türe reiche ich noch nach. Anschluss an die ZE weiter unten…


.
hier das Stellelement für die Beifahrertüre und den hinteren Türen, welches den Anschluss für den Druckschlauch besitzt, Montage erfolgt wie auf der Fahreseite…


.
Stellelement für den Tankdeckel…


.


.
es gibt anscheinend zwei Versionen der Befestigung. Zum einen ist das Schraubgewinde direkt im Träger eingeschnitten, zum anderen wird eine Schnappmutter aufgesteckt …


.
Stellelement für die Heckklappe…


.

.

hier das Heckschloss für die ZV. Gleich auch eine neue Moosgummidichtung, TN 191 827 594, verbaut.

Um den Zylinder so umzubauen, dass der originale Schlüssel wieder passt kann hier>> Schloss reinigen geschaut werden…


.

Laschen zur Befestigung der Schläuche in den Türen…


.
T-Stück/Abzweigstück für die Unterdruckschläuche…


.
Die Pneumatikpumpe wird original unter dem linken Rücklicht auf der Innenseite des Heckbleches mittels dem Spannband montiert….


.

der elektrische Anschluss ist recht einfach…

  • Masse am Anschlussstecker “Pumpe” kommt an die C-Säule hinter dem Verbandskasten

  • Plus / Klemme30 an der ZE

  • AZE an E/3

  • NZE an L/7, wird mit der Innenleuchte über die Einzelstecker geschlauft


.
Alternativen zu dem originalen Stellelement in der Fahrertüre.

Soll die Zentralverrieglung auch per Funkfernbedienung geschaltet werden, benötigt das Stellelement einen Druckanschluss.

Stellelement Passat 35i


.
Stellelement Toledo Bj. 93-98, TN 893 862 153 C


.
Stellelement Audi 80, B4, TN 8A0 862 153


.
bei dem Element wie auch das vom Toledo muss die Verbindungsstange abgeändert werden.
Da die dazugehörende Stange bei gleicher Höhe nur ca. 5mm eingeschraubt werden kann…


.
hab ich die 2er-Stange abgesägt, im Schraubstock vorsichtig gerade gebogen ( ok, gerade ist was anderes ) und ein Gewinde aufgeschnitten…


.
und passt recht gut. Nachteil ist, dass das vierer Gewinde einen Millimeter kleiner ist als an der originalen Stange. Da die Stange eh ned gerade ist passt das aber wieder


.
.
.

oder man baut das originale Stellelement um…


.
dazu muss der untere, blaue Deckel abgemacht werden, da hier der Deckel mit Druckanschluss drauf kommt.

Diesen Deckel zerstören, sodass die Rastnasen am Oberteil heil bleiben. Nicht versuchen es anders zu machen, wenn ne Rastnase abbricht dichtet das Element nicht mehr ab und die ganze Arbeit war umsonst…


.
dann muss diese Nase am “Schaltstift” abgeschnitten werden, damit der Stift nach oben aus dem Element heraus gezogen werden kann…


.
jetzt die Stangenaufnahme vom Schaltstift lösen.


.
Das Stellelement ohne elektrischen Anschluss nehmen und den unteren Deckel von der oberen Gehäusehälfte lösen. Auch hier auf Zerstörung setzen, allerdings nur die Rastnasen, der Deckel sollte heil bleiben…


.
so muss das aussehen…


.
nun kann die Stromplatte vom alten Stift in den Schaltstift mit der Membrane umgesetzt werden.

Zum Ausbauen die zwei Laschen vorsichtig hochhebeln und dann die Stromplatte nach unten heraus nehmen. Beim Einsetzen müssen die Laschen wieder zurück gebogen werden. Dabei die Platte unten gegenhalten, damit sie stramm im Kunststoff sitzt…


.
so sieht es aus wenn man mit den Laschen ned aufpasst.
Interessanter Vorschlag kam von
>> Davidos , der nicht die Nase am “Schaltstift” abtrennte, sondern gleich oben unter der Manschette das Messer angesetzt hat. Guter Vorschlag…


.
und jetzt kann man alles wieder zusammenbauen…


.
“habe fertig” …


.

______________________________________________________
Ich übernehme keine Haftung für Defekte beim Nachgehen der Anleitung an Deinem Auto! Durchführung auf eigene Gefahr! Angabe von Teilenummern ohne Gewähr! ?





digitalkamers

eXTReMe Tracker